fbpx
Adoptieren Sie einen Hund-infosvalencia (1)

 

Ich möchte Ihnen den Verein BaasGalgo und ihre unermüdlichen Anstrengungen zugunsten der Windhunde vorstellen.

Seit mehr als 10 Jahre kämpft der Verein gegen das Aussetzen und Misshandeln der Windhunde. Diese Anstrengungen sind nur Dank selbstlosen Freiwilligen, die auch ohne finanzielle Entschädigung, nur ihren Überzeugungen, Illusionen und ihrem Wunsch zu helfen folgen, möglich.

Wenn Sie einem Hund ein Zuhause bieten möchten, hier sind Sie richtig, um einen treuen Freund zu finden um ihm ein neues, ihm bis jetzt unbekanntes Leben zu ermöglichen. Adoptieren Sie einen Galgo oder übernehmen Sie eine Patenschaft. 

Der spanische Galgo und sein Werdegang vom angesehenen und respektierten Lebewesen zum verachteten und skrupelloser Grausamkeit und Misshandlungen ausgesetztem Tier.

Der Galgo, emblematische Hunderasse in Spanien, lebt seit tausenden von Jahren mit den Menschen. Wie Sie genau nach Spanien gekommen sind, ob mit den Römern, den Kelten oder den Mauren weiss man nicht so genau. Sie sind aber ohne Zweifel Nachkommen von den im Alten Ägypten gehaltenen Hunden.

 

Der Beste Freund des Pharao Tutankamun war ein Galgo.

 

Der Beleg der Bedeutung, die die Windhunde im alten Ägypten hatten, ist das Pharao Tutanchamuns bester Freund ein Windhund war, und als der Hund starb, wurde er einbalsamiert, damit er den Pharao später im Jenseits begleiten konnte.

Obwohl der Galgo seit Urzeiten ein treuer Gefährte der Menschen war, wurde erst im Mittelalter die Bedeutung des Galgos als Jagdhelfer erkannt und in Spanien als Rasse weiterentwickelt.

Die während der Reconquista gewonnenen Ländereien wurden in Landwirtschaftsgebiet umgewandelt. Das war entscheidend für die Zunahme von Hasen und Kaninchenpopulationen  und anderen kleineren Nager.

Die Jagd mit dem Windhund wurde beliebt, und die Windhunde wurden zu unentbehrlichen Gefährten des Menschen. Die Hunde wurden so sehr geschätzt, dass Könige, Adlige und hohe Beamte damals Gesetze erliessen, die ihren Diebstahl unter Strafe stellten, oder ihre Misshandlung mit dem Tod bestraften.

Es war sogar üblich, dass in der testamentarischen Übersicht von verstorbenen die Windhunde einen wertvollen Teil der erblichen Masse im Inventar bildeten.

Heute jedoch ist der Umgang und die Behandlung des Galgos sehr unterschiedlich. Es gibt weltweit keine andere Hunderasse, die in so hohem Maß durch Menschen ausgebeutet, misshandelt und getötet wird. Nicht nur in Spanien, auch in anderen Ländern werden Windhunde für die Jagd eingesetzt, unter widrigsten Umständen gehalten und nach „Gebrauch“ entsorgt. 

Was von den Jägern übersehen wird ist der sensible und sanfte Charakter, der Galgos so einzigartig macht. Sie sind treue Begleiter, freundlich und sozial, niemals tückisch oder aggressiv.

Was aber macht den Galgo so besonders und einzigartig?

Gegenüber Fremden mag der Galgo scheu erscheinen, er ist ein zurückhaltender Beobachter, aber mit seiner Familie ist er fröhlich und anhänglich. Zuhause ist er ruhig und gelassen, er liebt ausgiebige Schläfchen, wenn möglich auf dem Sofa.

Draußen zeigt der Galgo seine Rasse und was alles in ihm steckt. Er liebt es zu rennen, das ist seine absolute Leidenschaft und entspricht seinem Temperament. Um einen Galgo glücklich zu machen, sollte er die Möglichkeit haben sich ab und zu frei austoben zu können.

Galgos sind sehr soziale Hunde, und leben gerne in Gesellschaft anderer Hunde. Kleine Hunde sind nicht immer die optimalen Spielkameraden für Galgos, aber grundsätzlich vertragen sich die meisten Galgos auch mit kleinen Rassen sehr gut.

Die sanften und liebevollen Langnasen sind wahre Seelenhunde. Lass einen Galgo in Dein Leben und Dein Herz wird für immer verändert.

 

Die BaasGalgo Association

 

BaasGalgo ist eine non-profit-Organisation, die altruistisch und solidarisch für das Tier und seine Würde kämpft. Sie konzentriert ihre Tätigkeit auf den Kampf gegen die Aussetzung und Misshandlung der Windhunde. 

Der Verein hat es in seinem mehr als zehnjährigen Bestehen geschafft, viele Hundeleben zu retten. Die Absicht von BaasGalgo ist es, der Gesellschaft die Realität der Situation des Windhundes zu vermitteln, Sensibilisierungskampagnen zu erarbeiten, und zusammen mit der Politik und öffentlichen Einrichtungen Lösungen zu Schutz der Galgos zu finden. 

Diese großartige Arbeit wird vor allem durch Freiwillige ermöglicht. Ihre unermüdlichen Anstrengungen, ihre Gefühle, Motivationen, Erfahrungen, Sorgen, Ängste und auch viele Freuden werden im folgenden Testimonial beschrieben

 

Testimonials, die Sie fassungslos machen 

 

“Voluntari@ zu sein bedeutet, nicht von Zeit zu Zeit mit Hunden spazieren zu gehen oder mit ihnen zu spielen. Nein, nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Hinter einem Freiwilligen stehen viele Stunden Arbeit und Warten, tausende Enttäuschungen, Frustrationen und Tränen, lange Wege zu Tierärzten und Kilometer und Kilometer in andere Städte oder Länder.

Stundenlange Telefonate, E-Mails und WhatsApp. Gefühle von Hilflosigkeit und Verzweiflung, lange Computersitzungen, auf wundersame Weise die Konten auszugleichen.

Aus dem nichts Lösungen zu finden, fast zwangsweise Tierärzte spielen, sie organisieren Verlosungen, Stände und Veranstaltungen wie echte Profis und kommen dann, wenn dich jemand fragt “und wieviel Lohn erhältst Du dafür?” und du antwortest nicht einmal…

Aber sie wissen, dass Sie eine Gehaltsliste haben, eine ohne Geld aber mit vielen Happy Ends, mit endlosen Blicken, die einst Angst widerspiegelten, und jetzt in ihnen Vertrauen und Zuneigung sehen, hunderte von kleinen Körpern, die misshandelt und sogar verstümmelt wurden und heute gesund und stark sind, Millionen von Hundelächeln und Lecken der Dankbarkeit … das ist unsere Gehaltsabrechnung… die Gehaltsliste eines voluntari@.”

Adoptieren Sie einen Hund, statt zu kaufen