tomatina-2022-infosvalencia

Tomatina 2022, die friedlichste Schlacht der Welt

Die Tomatina ist ein grosses Fest, das jedes Jahr tausende von Teilnehmern aus aller Welt zusammenbringt.

In diesem Jahr wird er am 31. August gefeiert.

Das Fest wird findet im Rahmen der Stadtfeier von Bu√Īol, am Mittwoch der letzten Augustwoche statt.

Die Teilnehmer der friedlichsten Schlacht der Welt bewerfen sich mit √ľberreifen Tomaten.

Die Schlacht hat sich zu einem der wichtigsten Events im Sommerkalender gemausert und f√ľr viele ist eine Teilnehme ein Muss.

tomatina-bunyol-2022-infosvalencia

Die Tomatina fand erstmals am 29. August 1945 statt.

Die Tomatenschlacht wurde einfach zum Spaß erfunden; sie hat weder einen religiösen noch einen politischen Hintergrund.

Es gibt unterschiedliche Versionen zum Ursprung. Laut Cuenca Yxeres und Giménez Chornet ist der wahrscheinlichste Ursprung eine nicht ernst gemeinte Auseinandersetzung zwischen Jugendgruppen während der lokalen Feierlichkeiten zu Ehren des Stadtpatrons.

Cuenca Yxeres und Gimen√©z Chornet sehen in dieser ersten Tomatenschlacht einen Akt der Subversion f√ľr Jugendliche, sich dem nach strengen gesellschaftlichen Regeln laufenden Alltag (im Franco-Regime) zu entziehen.

1956 wurde die Tomatina von den Autorit√§ten verboten, nach Protesten aber 1959 ‚Äď unter Auflagen (u. a. der Zeitraum von einer Stunde und die Verpflichtung zur Stra√üenreinigung durch die Teilnehmer) ‚Äď wieder erlaubt.

1983 wurde das Ereignis erstmals √ľberregional im Fernsehen √ľbertragen, worauf sich die Teilnehmerzahl von 3.000 kontinuierlich erh√∂hte und der Anlass international bekannt wurde.

Das Fest beginnt um 9 Uhr morgens auf dem Stadtplatz mit den von der Stadt offerierten Brötchen.

tomatina-bu√Īol-infosvalencia

Nach und nach treffen die Teilnehmer ein.

Vor dem Kampf wird ein riesiger, mit Seife bedeckter Pfosten aufgestellt, auf dessen Spitze ein Schinken platziert ist.

Die Unerschrockensten versuchen, nach oben zu klettern, um den Schinken zu gewinnen.

Währenddessen werden von den Balkonen Eimer mit Wasser auf die Kletterer und die Teilnehmer geworfen, um die Atmosphäre etwas anzuheizen.

Um elf Uhr explodiert ein Knallk√∂rper, der den Beginn der Schlacht signalisiert, und auf der Stra√üe erscheint der erste mit “Munition” beladene Lastwagen.

Diejenigen, die in den Anhänger einsteigen, fangen an, die ersten Tomaten zu werfen.

Schlie√ülich stoppt das Fahrzeug und l√§dt die Ladung auf der Strasse ab, dann st√ľrzt sich die Menge auf die Tomaten um sich mit “Kugeln” einzudecken, und in wenigen Sekunden ist alles rot gef√§rbt.

Nacheinander kommen die Lastwagen mit neuer Munition.

Die Dauer der Schlacht beträgt eine Stunde, und das Ende der Schlacht wird wiederum durch einen Knallkörper signalisiert. 

Danach ist das Werfen von Tomaten nicht mehr zulässig, dies wird auch als Ehrenkodex eingehalten.

Um schwerere Blessuren zu verhindern, ist es nach dem Reglement vorgeschrieben, die Tomaten vor dem Werfen in der Hand zu zerdr√ľcken.

Zudem sind die Lieferanten angewiesen, nur √ľberreife Fr√ľchte bereitzustellen.

Nach der Schlacht gibt es hilfsbereite Anwohner, die die Touristen per Gartenschlauch von Tomatenst√ľcken befreien oder auch mobile Duschen am Bahnhof.

Weiter gilt, dass alle Mitstreiter es als Kodex betrachten, nach der Schlacht beim Säubern der Straßen zu helfen.

Hier einige Tipps wenn sie sich in die Schlacht werfen wollen 

Tragen Sie alte Kleidung oder Kleidung, die Sie nicht mehr tragen wollen. 

Wählen Sie Schuhe zum Binden, Schlarpen, Flip-Flops, könnten sie während der Schlacht verlieren. 

Taucherbrillen k√∂nnen sich als n√ľtzlich erweisen.

Die Säure der Tomate juckt viel in den Augen, reinigt aber die Haut.

Wenn Sie Fotos machen m√∂chten, verwenden Sie eine wasserdichte und sturzsichere Kamera oder statten Sie sie mit einer Schutzh√ľlle aus.

Wenn Sie nicht aus Bu√Īol sind und die Nacht verbringen m√∂chten, vergessen Sie nicht, im Voraus nach einer Unterkunft zu suchen.

Befolgen Sie die Sicherheitshinweise und halten Sie den entsprechenden Abstand zu den LKWs.

Ein Fest, dass Sie nicht verpassen d√ľrfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert